Wird geladen...
0   /   100

Infrastruktur

Infrastruktur

Vision 2053 „Infrastruktur“ der Türkei

Die sich entwickelnde Wirtschaft der Türkei bietet über öffentlich-private Partnerschaften (Public Private Partnership, PPP) lukrative Investitionsmöglichkeiten in der Infrastruktur in einer Vielzahl von Sektoren, darunter Verkehr, Gesundheit und Energie. Die Türkei hat sich im Rahmen ihres Verkehrs- und Logistik-Masterplans für das Szenario der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes entschieden. „Die Last des Landverkehrs wird auf die Schiene verlagert“. Die Türkei betont, wie wichtig es sei, den Anteil des Straßenverkehrs vom Personen- und Güterverkehr auf die anderen Verkehrsträger zu verlagern, um das Potenzial und die geografische Überlegenheit der Türkei zu maximieren, und erklärte, dass der „Masterplan für Verkehr und Logistik“ in diesem Rahmen den Eisenbahnen besondere Aufmerksamkeit schenke, und fügte hinzu: „Der Anteil des Schienenverkehrs am türkischen Personen- und Güterverkehrsnetz wird erhöht. Der Anteil des Personenverkehrs auf der Schiene wird von 0,96% auf 6,20 % erhöht, was einen Anstieg der Zahl der Fahrgäste von heute 19,5 Millionen auf 270 Millionen bedeutet​.

Zwischen 1986 und 2021 wurden Verträge über 253 öffentlich-private Partnerschaftsprojekte (PPP) im Gesamtwert von 159 Milliarden USD unterzeichnet. Die Tatsache, dass mehr als die Hälfte dieser Projekte in den letzten zehn Jahren finanziell abgeschlossen werden konnten, ist der beste Beweis für die wachsende Kompetenz der Türkiye in diesem Bereich.

Verkehr, Gesundheit und Energie

Der 30-Jahres-Plan der Türkei!

​Die Türkei wird damit zu einer der führenden Volkswirtschaften der Welt, sie wird bis zum Jahr 2053. – 197,9 Milliarden USD in den Schienen-, Straßen-, See- und Luftverkehr sowie in die Kommunikation investieren. Diese Investitionen werden mehr als 1 Billion USD zum BIP, 1,36 Billionen USD zur Produktion und zur Beschäftigung von 27,7 Millionen Menschen beitragen.

Die Türkei ist für Infrastruktur Investitionen gut aufgestellt

  1. Die türkische Wirtschaft weist eine robuste jährliche BIP-Wachstumsrate von 5,7 % auf.
  2. Die 86 Millionen Einwohner starke Bevölkerung der Türkei wächst jährlich um eine weitere Million; in Verbindung mit einem raschen Urbanisierungsprozess hat dies zu mehr als 20 urbanen Zentren mit über 1 Million Einwohnern geführt.
  3. Das wachsende Handelsvolumen und die strategische Lage der Türkei zwingen das Land zum Ausbau seiner Infrastruktur.
  4. Die Türkei hat PPP-Projekte im Wert von 135 Mrd. USD in verschiedenen Sektoren realisiert.
  5. Die Türkei hat sich ehrgeizige Ziele für den Ausbau ihrer Infrastruktur bis 2023, dem hundertsten Jahrestag der Republik Türkei, gesetzt.
  6. Vom Transport über das Gesundheitswesen bis hin zu Energie sind zahlreiche Möglichkeiten in der Pipeline.
  7. Die Türkei verfügt über günstige Investitionsgesetze für PPP-Investitionen, die durch verschiedene Modelle realisiert werden können, z. B. BO- oder BOT-Modelle, Übertragung von Betriebsrechten und so weiter.
  8. Das Investitionsklima der Türkei wird durch nationale und internationale Gesetze, die Investitionen schützen und internationale Schiedsverfahren anbieten, weiter gestärkt.
  9. Die makroökonomische Politik der Türkei, Investitionen und, noch wichtiger, eine starke Verwaltung der öffentlichen Finanzen, unterstützen PPP-Investitionen, die einen garantierten Kauf erfordern.
Haben Sie Fragen?